DIE SEELE

IST EIN

OKTOPUS

MEDIZINHISTORISCHES
MUSEUM DER CHARITÉ
Ausstellungskatalog

vorheriges Projekt

Kuratiert von Uta Kornmeier stellte die Ausstellung Die Seele ist ein Oktopus zentrale antike Auffassungen von psychischen und physischen Vorgängen im belebten Körper vor, die zwischen ca. 500 v. Chr. und 500 n. Chr. entstanden sind. Dazu wurden Objekte wie medizinische Instrumente, antike anatomische Körper­teilvotive und bemalte attische Trinkschalen gezeigt. Zur Eröffnung im Medizinhistorischen Museum der Charité erschien die abgebildete englischsprachige Publikation mit zehn Essays, vielen Abbildungen und Zitaten. Zur Eröffnung im Deutschen Medizinhistorischen Museum Ingolstadt wurde die deutschsprachige Version erstellt.

Publikation zur Ausstellung Die Seele ist ein Oktopus. Broschur | 164 × 245 mm | englisch 136 Seiten, deutsch 144 Seiten | Separate Sprachausgaben | Illustriert von Christoph Geiger | Gesetzt in der Brandon Grotesque und Sabon Next LT Pro. In Zusammenarbeit mit Stephan Fiedler Auftraggeber Medizinhistorisches Museum der Charité, Excellence Cluster Topoi

nächstes Projekt

 ©EVA-MARIA BOLZ 2019

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White Google+ Icon
  • White Instagram Icon