ESSBARE PAREILODIEN

ILLUSTRATIONEN
Saisonale Reihe
vorheriges Projekt

Für zu schiefe Kartoffeln, krumme Birnen oder mehrbeinige Möhren finden die Bauern keine Abnehmer. Das ­Problem liegt bei der Lebensmittelindustrie und den Vorgaben der großen Handels­ketten. Obst und Gemüse abseits der Norm passen nicht in moderne Schälmaschinen und lassen sich nicht in die genormten Kisten stapeln. Das würde Mehrkosten bei der Logistik bedeuten und rechnet sich nicht. Deshalb kommt alles, was nicht der Norm entspricht, gar nicht erst in den Handel. Einige Supermarkt­ketten, bieten zwar inzwischen Obst und Gemüse mit Macken zu vergünstigten Preisen an und die Resonanz der Verbraucher ist bei Umfragen zwar überwiegend positiv – doch wirklich gekauft wird das unperfekte Gemüse nicht.

Die aquarellierten Zeichnungen, stilistisch angelehnt an botanische Illustrationen des 18. und 19. Jahrhunderts, zeigen natürlich gewachsenes Obst und Gemüse. In den Auswüchsen, Dellen und fauligen Stellen sind für mich Gesichter erkennbar. Diese sogenannten Pareidolien werden in den Zeichnungen verstärkt, um bei dem Betrachter Empathie für die Fehlerhaftigkeit zu wecken.

Illustrationen zu einer saisonalen Reihe. Aquarellierte Tintenzeichnungen | circa 180 × 240 mm |

nächstes Projekt

 ©EVA-MARIA BOLZ 2019

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White Google+ Icon
  • White Instagram Icon